Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Der Hobbit Teil 2

Ab heute läuft der neue Hobbit in den österreischischen Kinos. Theoretisch war er in manchen Kinos auch gestern schon zu sehen gewesen, jedoch ist es für mich erst heute soweit.

Was ist vom zweiten Teil zu erwarten?
Die Story setzt fort, nachdem die Zwerge von den Adlern vor den Orks gerettet wurden. Der hier fehlende Dialog mit den Adlern ist jedoch bereits der erste gravierende Kritikpunkt. Wenn sich Jackson so einigermaßen an die Buchvorlage hält, müsste nun ein Besuch beim Bärmenschen Beor folgen, darauf eine Reise durch den Düsterwald, ein Gefecht mit Spinnen, und eine Gefangenschaft bei den Elben,  eine Reise in Fässern, einige Interessenskonflikte in Esgaroth und schlussendlich die Ankunft beim Berg. Für den Dritten Teil bleibt zwar nicht mehr viel Story übrig, dafür aber Potential für jede Menge Action.
Etwas das mich außerdem stört, ist dass wiedereinmal die Frauenquote unbedingt erfüllt werden musste, und einfach eine frei erfundene Elbin in der Story ihre Unwesenheit treibt. Erreicht man Gleichberechtigung indem man Jahrzehnte-alte literearische Vorlagen zum Leidwesen eingefleischter Fans gegen eine Emanzen-gerechtere Version eintauscht? Wohl kaum. Wenn im Hobbit keine Frau vorkommt, dann kommt eben keine Frau vor. Reg ich mich auf dass es bei "My Little Pony" kein einziges männliches Pony gibt? Wohl kaum.
Bildqualität und Spezialeffekte dürften bei dem Produktionsbudget auf dem neuesten Stand sein, aber näher werde ich jetzt auf nichts mehr eingehen, da morgen sowieso ein umfassender Review erfolgt..

Keine Kommentare:

suchen Sie etwas?