Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Sonntag, 23. Dezember 2012

Mein Senf zu: Dat Waffengesetz

 Der tragische Amoklauf in einer Volksschule in den USA hat bei einem Teil der US-Amerikanischen Bevölkerung eine Diskussion zum Waffengesetz hervorgerufen. Während Obama ENDLICH versucht dieses zu verschärfen, schlägt die NRA vor, die Schulen mit Waffen auszustatten, denn:
"Das einzige, was einen schlechten Menschen mit einer Waffe stoppt, ist ein guter Mensch mit einer Waffe".
Ich fühle mich äußerst dumm, da ich die Logik dahinter nicht verstehe, aber es gibt immer klügere Menschen als mich, und klügere Menschen trifft man eigentlich immer in der Amerikanischen Rüstungslobby, bzw. bei den Texanern die ihren Kindern Sturmgewehre in die Hand drücken für ein neues Facebook-Profilbild (meinetwegen auch Myspace).

Hab ich übrigens schon mal erwähnt dass ich keine Rechte an den Bildern habe die ich mir täglich aus dem Internet klaue?

Freitag, 21. Dezember 2012

Bitte Bitte Bitte!

Falls es so etwas wie an anbetungswürdigens Irgendetwas gibt das in den Weiten des Seins umherwandert und unser Schicksal bestimmt, so möchte ich es nun bitten, die heute stattfindende Apokalypse als Zombie-Apokalypse durchzuführen.

Schlagkräftige Argumente dafür sind:
-ein Action-reiches Gemetzel gegen Herden Untoter macht sicher mehr Spaß als von einem Meteoriten erschlagen zu werden
-Zombies wurden schon immer professionell diskriminiert, jetzt sollen sie auch mal eine Chance bekommen
-ich bin bestens vorbereitet auf wandelnde Untote, geschult durch die herzlosen Walking-Dead Comics

Ich verbleibe nun in freudiger Erwartung, und wetze bereits meine Waffen.

Montag, 17. Dezember 2012

Siouxsie and the Banshees - Arabian Knights

Stranges Video aber ok...

Donnerstag, 13. Dezember 2012

PreLOTRäre Filmspektakel

 WARNUNG: IM FOLGENDEN TEXT KÖNNTEN, MIT BETONUNG AUF AUF KÖNNTEN, SPOILER ENTHALTEN SEIN!

Ich dachte der Tag würde niemals kommen, an dem ich den Herrn der Ringe Vorgänger "Der kleine Hobbit" in verfilmter Fassung bewundern darf. Jedoch machte mir Peter Jackson einen Strich durch die Rechnung als er bereits vor einiger Zeit eben diese ankündigte.

Heute, am Tag der Premiere, darf ich mit Stolz sagen, dass ich bereits gestern, einen Tag vor der Premiere, den Film im Kino sehen konnte. Zwar in 3D, was meiner Meinung den Filmspaß ziemlich einschränkt, aber dennoch war er das Risiko heute bei der Rechnungwesen Schularbeit zu versagen, auf jeden Fall wert.

Filmkritik:

Im Vergleich zu Herr der Ringe: Wer von Anfang an den Hobbit mit Herr der Ringe vergleicht, hatte noch nie die Bücher in den Händen. Während der Herr der Ringe offensichtlich an ältere Leser gerichtet ist, handelt es sich beim Hobbit vielmehr um ein Kinderbuch, welches aber aufgrund der genialen Handlung und Erzählweise praktisch bis ins hohe Alter ohne infantiles Schämen gelesen werden kann. Im Hobbit ist die Welt viel bunter, lebendiger und freundlicher. Die Trolle sprechen miteinander (auch wenn das Thema die Zubereitungsart der erbeuteten Opfer ist), die Goblin-Orks in den Höhlen beten einen seltsamen Anführer an und Steinriesen bewerfen sich grundlos mit Felsblöcken.
Anfangs hatte ich große Bedenken dass sich die Verfilmnung sich zu stark am HdR orientieren würde, und z.B. die Trolle gemutet werden, da bei Herr der Ringe diese nur dumme, Grunzlaute von sich gebende, große Tiere waren. ABER dies ist nicht der Fall. Der Hobbit "traut" sich mehr als ich von Jackson erwartet hätte.

Badass-Action: Wer Aragorn für Badass hielt, der hat die Zwerge noch nicht gesehen! Gerade die Flucht aus den Goblin-Höhlen hat einige geniale Kampfszenen in sich, zwar nicht realistisch, dafür umso netter anzusehen.

Gollum: Ich liebe ihn!

Buchvorlage: Soweit ich es im Kopf habe wurde der Inhalt des Buches einigermaßen eingehalten. Es wurde ein seltsamer Orkhäuptling eingebaut um eine epische Schlusskamp-Szene zu haben, Radagast wird etwas vorgezogen und auch der Hexenkönig von Angmar kommt vor. Aber grob abgeschätzt hat sich nicht zuviel verändert.

Fazit: Musik, Kamera, Schnitt... alles auf neuestem Stand und nicht kritisierbar (Nur etwas zu schnelle Landschaftswechsel...). Die 48pps sind mir weder negativ noch positiv aufgefallen. Falls die kommenden 2 Teile mit ähnlichem Charakter gedreht und die Handlung nicht zu grob verzerrt werden, erwarten mich noch laaaange Stunden im Kino. Absolut sehenswert!

Sonntag, 9. Dezember 2012

Heute Show - NPD Verbot

Zur aktuellen Debatte um das Verbot der NPD (die meiner Meinung nach nicht viel bringen wird da sich sofort eine neue rechte Partei gründen wird zu der alle Wähler übergehen).



Hab gerade eine neue Youtubefunktion entdeckt, bei der anscheinend der gesprochene Text automatisch geschrieben unter dem Video mitläuft, nur funktionieren ist was anders, hier der von Youtube interpretierte Text aus der Milchrede des Nazis:

Bernried
r beharrliche Demokratie
Behörden hatten jüngst auch die Sparer haben Rolf Stufenbarren
Moosmann er ist Master entziehen Daimler
ins Ausland die deutschen Mädels
zu erlauben sie gehört als Marktführer deutsche Bahn
in das Land holen und hoffen
OK
 
Naja aber es gibt sich Mühe...

Freitag, 23. November 2012

Es geht wieder los..

Grüß Gott und Hallo!
Endlich habe ich wieder einmal die Zeit und die Lust gefunden einen kleinen Post zu veröffentlichen. Ich habe mir Gedacht ich fasse gleich ein paar Dinge auf einmal zusammen:

Die Schule:

Seit etwas mehr als einem Monat hat uns der ganz normale Schulwahnsinn nun wieder. Und es ist wie auch schon die letzten Jahre, doch immer wieder sehr mühsam seinen Weg in die Schule anzutretten. Warum frag ihr euch? Weil man fast am Ende jedes Tages das Gefühl: "Warum bin ich eigentlich heute da gewesen?" Das ganze wird dann noch untermalt von einigen Mitschülern die sich heftigst beschweren wenn in einer 4. Klasse einer höheren Schule hin und wieder Leistung gefordert wird. Naja.

Halo 4:
Das von mir lang ersehnte Halo 4 ist am 6. November endlich erschienen. Ich habe es mir zwei Tage nach dem Release gekauft, jedoch habe ich bis heute gebraucht es durchzuspielen, was für mich eigentlich eine Schande ist, habe ich doch den Vorgänger Reach binnen eines Tages durch gehabt. Aber das es diesmal solange dauerte lag keinefalls am Spiels selbst, dieses ist bombastisch inszeniert, ist mit einer Grafik geschmückt bei der selbst die Grafikhurren der CryEngine 3 neidisch werden und die Story selbst ist für Halo-Fetischisten wie mich einfach nur zum Weinen. Für Einsteiger würde ich das Spiel jedoch nicht empfehlen, denn man braucht einiges an Hintergrundwissen. Für mich erstaunlich, bedient sich das Spiel vieler Element die nur in den Büchern vorkommen, also auch für Leute die alle Halos gespielt haben eventuell etwas schwierig.

Nova Rock 2013:
 Und zum krönnenden Abschluss noch ein kleiner Vorgeschmack auf das Nova Rock des kommenden Jahres :)

Mittwoch, 14. November 2012

Meine Aktien!

Und wie jedes Jahr nehme ich aus Langeweile am OÖN Börsespiel teil, da es einfach Spaß macht, virtuellen 50.000 Euro beim Verschwinden zuzusehen. Aber ich habe klug und vorrausschauend investiert, und auch wenn es noch nicht so aussieht als ob meine Aktien Gewinn bringen, erwarte ich dennoch bald einem rasanten Anstieg durch das Weihnachtsgeschäft. Ach was bin ich für ein kluger Geschäftsmann!

Dienstag, 13. November 2012

Tagesneuigkeiten die Sechste

Diesmal mit Themenschwerpunkt USA-Wahl.

Obama      Hat wie hoffentlich bekannt die Wiederwahl ins Weiße Haus geschafft und hat glücklicherweise den Altnazi Gegenkandidaten Mitt Romney knapp geschlagen. Ich wünsche ihm eine widerstandslose Durchsetzung der Gesundheitsreform sowie das Erkenntnis bei der Bevölkerung, dass die momentan hohen Schulden NICHT aus seiner ersten Amtszeit, sondern viel eher aus der Bush-Ära stammen.

Cannabis          Pünktlich zur Wahl haben sich die amerikanischen Bundesstaaten Colorado und Washington in einer Volksbefragung für eine Legalisierung der Pflanze entschlossen.Auch wenn der Beschluss an den Bundesgesetzen scheitern könnte, ist dies immer noch ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Abspaltung         Während Costa Rica noch über den Anschluss an die USA als 51. Bundesstaat diskutiert, überlegen andere sich von der Union zu lösen und ein eigenständiger Staat zu werden. Und wer kommt auf solch grenzlabile Einfälle? Schon in der Hälfte aller Bundesstaaten wurden solche Anträge eingereicht, vorangeführt von Republikanerhochburg Texas, was sonst. Eine Durchführung dieser Petition ist jedoch ziemlich unwahrscheinlich.

China      China als das neue Russland Amerikas hatte ebenfalls einen spannenden Termin zu verzeichnen, nämlich den Parteitag der Kommunistischen Partei. Dort gab es ebenfalls und zufällig zum gleichen Tag wie die US-Wahl einen Führungswechsel. Die Regierung stellte absurderweise auf dem Tienanmen-Platz mobile Löschtrupps auf, um auf tibetische Mönche, die sich aus Protest möglicherweise selbst anzünden könnten, schnell zu reagieren. [FREE TIBET FROM CHINA ÜBRIGENS]

Zum Schluss ein kleiner Witz: Eigentlich ist Anne Romney ja ganz froh, nicht doch in ein kleineres Haus ziehen zu müssen...

Montag, 5. November 2012

Sondaschule - Strand im Ruhrgebiet

Mal was anderes:

Donnerstag, 1. November 2012

Ist es möglich...?

Kann es sein dass für einen Sprung aus mehreren km Höhe nicht viel Denkarbeit erforderlich ist? "Unser Felix" scheint nämlich nicht gerade eine helle Leuchte zu sein. Zuerst äußerste er sich in einem Zeitungsinterview positiv gegenüber einer "gemäßigten Diktatur" und nun steht er in Salzburg wegen Körperverletzung vor Gericht weil er 2010 einem griechischen LKW-Fahrer ins Gesicht geschlagen hatte.
Ja das ist "unser Felix"... *herzhafter Lacher*

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Die Aufgaben investigativer Journalisten

Ist das herzhaft. Argentinisches VW-Werk...

Victor Gernot über Halloween

 Ich bekenne jetzt von Herzen, dass mir schwerlich etwas einfällt, das mir derart Wuascht ist - wie HALLOWEEN. Ich liebe Jazz, manches, was von Hollywood, vom Broadway oder Las Vegas zu uns kommt. Apple, Gibson & Fender Gitarren und ein paar amerikanische Freunde ;-) Aber Halloween ist wie Fasching mit noch hässlicheren Kostümen. Wer braucht das? Ich nicht! ;-) Ich wünsche Euch eine schöne & besinnliche Monatswende ...
"Süßes oder Saures? ... A Watschn kannst habn! (Verpiss Dich, sonst verpass ich Dir einen Sido ;-)) für meine deutschen Leser ;-)"
Der Meinung kann ich mich nur anschließen. Ich danke Facebook für einen der wenigen brauchbaren Beiträge in etlichen Jahren Mitgliedschaft.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Meißen und Laiendarsteller

Jetzt nicht wirklich ultimativ lustig, aber schön anzusehen wenn so schlechte Serien aufs Korn genommen werden. Videos solcher Art gibt es noch über zahlreiche andere Filmgenres bzw. Serien. Bei zuviel Freizeit lohnt sich (zumindest teilweise) das Ansehen.

Montag, 22. Oktober 2012

Dienstag, 16. Oktober 2012

So macht man Politik interessant

Wer sich wundert wieso die Jugend so uninteressiert an Politik ist und nur völlig ungebildet ihre Lieblingsfarbe blau wählen, der könnte ja die Kampagnen der Parteien hinterfragen.
Dieses Video hier wäre auf jeden Fall schon einmal ein Anfang für interessanteres Untersvolkbringen.

Montag, 15. Oktober 2012

Hoch vom [Dachstein] an?

Ein Mann fällt vom Himmel und Millionen sehen zu. Felix Baumgartner hat es dank millionenschwerer Forschung und eines High-Tech-Anzuges also geschafft 39 km im freien Fall zu überleben. Gratulation zu der großteils technischen Leistung, jedoch verwundert mich ernsthaft was der ganze Rummel soll. Facebook ist zugespammt mit Gruppen wie "Egal wie high du warst, Felix Baumgartner war higher". Semi-witzig und nicht richtig*. Für Red Bull zwar sicher ein gewaltiger Marketingauftritt für mich stellt sich die jedoch die Frage ob man die Millionen/Milliarden nicht doch etwas sinnvoller und längerfristiger investiert haben könnte...

Ich bin sicher "dem Felix" (keine Ahnung warum er von allem auf einmal bezeichnet wird als wäre er der Nachbarbub den man schon seit 20 Jahren kennt) in der langen Flugphase langweilig wurde und er deshalb in diese "Turbolenzen" geriet ;)

Freitag, 12. Oktober 2012

Ein Konzert der ziemlich anderen Art

Wie angekündigt war gestern im Freistädter Salzhof ein Konzert von Hans Söllner, dem Inbegriff des bayrischen Reaggeas. Aufgrund besonders besonderer Umstände kam ich zu einer Freikarte (Abendkasse hätte ansonsten 28 € gekostet). Sein Auftritt begann schon einmal mit einem Hustanfall und einem "Tut mir leid, aber mei Gras i nu a bissal nass". Die nächsten 2 Stunden wurde ich herrlich wie selten zuvor unterhalten, vom Merkel bis zum Dieter Bohlen der kein Zipferl hat.
Besonders schmackhaft machen das Konzert einfach Details wie sein Tourbus mit einem großen "Söllner - Marijuana - Import Export" Logo oder über 50-jährige die sich vorm Salzhof noch etwas Grünzeug gönnen.

Empfehlung: Wer nicht gerade ein verspießter Buchhalter ist der noch mit 40 bei seiner Mutter wohnt und erzkonservativen Ansichten folgt sollte auf jedem Fall bei der nächsten Gelegenheit ein Hans Söllner-Konzert besuchen.

Montag, 8. Oktober 2012

Hans Söllner - Mei Voda

Am Donnerstag live in Freistadt

Mittwoch, 26. September 2012

Überzeugungsarbeit

Eigentlich bin ich ja der Meinung das IPhones ziemliche Geldverschwendung und nur durch den sozialen Druck so stark verbeitete Geräte sind, jedoch konnte mich soeben diese Frau durch eine hervorragende Argumentation überzeugen.
NIACHT!
Traurig wofür manche Leute ihre Seele verkaufen und 4 Tage vor dem Apple-Store übernachten...

Donnerstag, 20. September 2012

Man nehme

Um gesund zu bleiben braucht man was? Richtig. Bewegung. Das noch in der kulturell wertvollen Form des Tanzes mit etwas Lebensmittelverschwendung weil Butter gerade im Angebot bei Hofer war und schon hat man ein 1,2 Millionenfach angeklicktes Youtube Video. Gratulation!
Hab ich die Stöckelschuhe erwähnt?

Montag, 17. September 2012

Niemand braucht Wehrpflicht

Bevor man die Massen im Jänner auf die Wahlurnen der Volksbefragung loslässt, gebe ich noch mal schnell meinen Senf dazu. Nämlich= Wehrpflicht, braucht kein Mensch. Und ich kann das ganze noch vertiefen: Bundesheer braucht ebenfalls kein Mensch.

Begründung gibts heute auch noch dazu: Österreich liegt umschlossen von befreundeten EU-Ländern sowie Schweiz/Liechtenstein im Herzen Europas. Mir fällt zurzeit niemand ein vor dem uns ein bewaffnetes Heer schützen müsse. Jedoch existiert anscheinend noch immer eine Urangst, dass es plötzlich einen Stellungskrieg mit russischen Soldatenzombies gibt. Und deshalb werden unklug viele Staatgelder in eine Institution gesteckt, die eigentlich ihren eigenen Sinn weder erfüllt noch erfüllen kann.

Damit erübrigt sich auch jede restliche Diskussion zur Wehrpflicht, die auch maximal für Kasperl da ist, die unbedingt einmal mit scharfen Waffen posieren wollen. Ein professioneller Katastrophendienst hingegen, der sogar international handeln könnte, hätte ungefähr 15mal soviel Sinn.

Danke!

Und übrigens, so hab ich das mit den Kasperl mit scharfen Waffen gemeint:

Donnerstag, 13. September 2012

Ist der Weg das Ziel?

Schon lange gibt es Gerüchte um einen Justice-League-Kinofilm der in näherer Zukunft begonnen werden soll. Und scheinbar könnte wirklich etwas dransein, da nun immer mehr DC-Helden in Filmen und Serien auf den Bildschirmen erscheinen. Könnte ein taktischer Schritt sein um  nicht im Kinofilm 15 Charaktere vorstellen zu müssen. Mich freuts auf jeden Fall.
Diesen Herbst erscheint (für mich ganz überraschend) die Fernsehserie Arrow, in welcher man ENDLICH Green Arrow zu sehen bekommt. Danke. Daaaanke!
Hier einmal ein Extended Preview.
Auch wenn solche Serien des öfteren ziemlich billig verfilmt sind habe ich dennoch große Hoffnungen. Und gaaanz kurz kann man im Trailer sogar Deathstrokes Maske sehen. Also so schlecht kann er gar nicht werden.

Mittwoch, 12. September 2012

The Cure - Pictures of You



Herrlich die Band.

Samstag, 8. September 2012

The Walking Dead

Wer post-zombie-apokalyptische Szenarien für abgedroschen hält und denkt, man könne daraus kein gutes Material hervorzaubern, der IRRT! Konkretisiert heißt diese Ausnahme nämlich "The Walking Dead" und ist ein mittlerweile über 100 Episoden langes Comicbuch, das auch mittlerweile auch als Serie und PC-Spiel erschien.
Hauptprotagonist Rick wird bei einem Polizeieinsatz angeschossen und erwacht Monate später in einem Krankenhaus aus dem Koma. Dieses ist jedoch verlassen, stattdessen finden sich nur noch Zombies. Massenhaft dumme Zombies (ich mag Zombies). Verzweifelt/Irritiert macht er sich nun auf die Suche nach seiner Familie.
Ja das war so ca alles an Handlung das ich verraten darf ohne als Spoiler beschimpft zu werden, aber ich kann beruhigen, es kommt noch so einiges mehr!

Der Charme des Comics liegt eindeutig in der schonungslosen Brutalität. Für andere Medien wahrscheinlich unvorstellbar wie manche Charaktere zu Ende gehen, aber Tabubrüche sind in Comics ja nichts seltenes. Es stirbt und verendet qualvoll wen auch immer die Autoren als nächstes im Ziel hatten. Auch gezeichnet wurden die Schwarz-Weiß Panels hervorragend.

Also, falls jemand Interesse hat kann ich ihn gern auf eine offizielle Verkäuferseite verlinken. UPS, das war die falsche. Wer was gegen Internetpiraterie hat kann sich gerne von mir persönlich per USB-Stick den Comic holen. Bitteschön!

Montag, 3. September 2012

Die Rückkehr des Manhattans

uuuuund hiermit beende auch ich meine selbstaufgetragene Sommerpause und starte erneut frisch und voller Ideen.
Da ich gerade wenig Zeit für einen ausgedehnten Post habe, werd ich kurz eine nette Zusammenfassung machen, was alles in Zukunft auf euch zukommen wird:

- mindestens 15.000 Posts über mein Prakikum auf Mallorca
- Buch- und Comicempfehlungen da ich mich in letzter Zeit immer mehr zum Lesen motivieren kann
- Musikempfehlungen, wie immer
- Sachen die ich schonungslos raubkopiere
- unwitzige und niveaulose Dinge die den Tag versüßen
- sowie der Tatsache dass ich bereits die Karten fürs nächste Ärzte-Konzert in Linz besitze und mir bald Karten für Hans Söllner in Freistadt (!!!) kaufe

Und weil mir folgender Satz nicht aus dem Kopf gehen mag, gibts gleich Zitatestunde hintennach:
"Man arbeitet um zu leben, warum bringt man sich dann um für die Arbeit?"
- The Ugly aus Zwei Glorreiche Halunken
 Bis bald, Dr. Manhattan (übrigens sind in der Zwischenzeit neue Comics von mir auf dem Markt gelandet)

Sonntag, 26. August 2012

Der Tod lebt - und er kommt zu euch allen! Teil 1

ja zunächst einmal ein recht freundliches Hallo! Ja, ich lebe auch noch, nur hatte ich in letzter Zeit nie wirklich die Zeit mir Gedanken über etwas zum Bloggen zu machen. Aber das wirds sich in nächster wieder ändern.

Beginnen möchte ich mit einem Beitrag zu einem Videospiel das wie ich denke mit einer sehr lustigen Idee kommt. Hierbei handelt es sich um Darksiders 2, in dem man den Tod persönlich spielen kann. Nur ist dieser Tod nicht so wie man sich das vorstellen würde, Tod versucht nämlich seinen Bruder Krieg zu retten, um das zu schaffen muss Tod jedoch die Menschheit RETTEN! Diese Storyline ist wie ich finde einfach nur genial und ich hoffe das Spiel auch.

Naja ich werd mir das Game nächste Woche holen und wenn ich damit durch bin gibt's die Rezesion dazu.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Erste Eindrücke

In Mallorca an (funktionierendes) Internet zu gelangen ist doch schwieriger als zuerst angenommen. Das Hotel hat nur in der Lobby W-LAN, dessen Verbindungsstärke jedoch gleich null ist. Und nach langer Suche haben wir endlich ein anständiges Internetcafé gefunden.
Etwas muy verwirrendes ist die große Anzahl an Spar-Supermärkten, von denen manchmal sogar mehrere nebeneinander stehen. Die Preise sind überall touristen-nazihaft-teuer und das einzige das leistbar ist, ist schockierenderweise Alkohol. Aber sei es wie es sei.

Meld mich irgendmal wieder, muss jetzt LOL zocken!

Samstag, 30. Juni 2012

Und tschüss

In weniger als drei Stunden beginnt meine Fahrt zum Flughafen und somit verlasse ich diese Voralpenprovinz um mich auf die von Deutschen besetzte Insel Mallorca zu machen. Falls alles gut läuft könnte es sein das ich hin und wieder einen Zwischenbericht blogge, ansonsten fängt ab jetzt die angekündigte Sommerpause an.
Ich sag danke, und immer brav verhüten!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Schmand

Da man von mir schon längere Zeit nichts mehr gehört hat, hab ich mir gedacht ich blogge vor meinem Sommerpraktikum noch schnell ein bisschen. Wers noch nicht weiß: Heuer hat es mich nach Mallorca verschlagen, nicht auf den Ballermann sondern in den gezähmteren Norden der Insel. Zusammen mit einigen Klassenkameraden bin ich dort in einem Hotel eingeteilt (als Teilnehmer des europaweiten Leonardo-Projektes).

Ansonsten gibt es wenig zu sagen, unsere Schule hat mit letztem Freitag bereits die "Ferien" eröffnet, mein übermenschliches Zeugnis sieht auch ganz akzeptabel aus, und so verbringe ich den größten Teil meiner neugewonnenen Freizeit mit dem Suchteln erheiternder Online-Games wie League of Legends oder herumgammeln im Freibad.

Bis jetzt weiß ich leider nicht ob ich auf Mallorca einfach an Internet gelange, wenn nicht gibt das eine 2-monatige Sommerpause auf dem Blog, sofern sich St. Jimmy nicht zurückmeldet.

Dienstag, 19. Juni 2012

Naja?

Nach so einem Wochenende voller guter Musik, was braucht man da?
Richtig- Schlechte Musik, diemal besonders heftig:
Na Mahlzeit!

OOOOOH JA!

Nach dem Nova Rock vor 2 Wochen habe ich mich letztes Wochenende erneut auf den Weg zu einem Konzert gemacht. Aber nicht zu irgendeinem sondern zum Besten Konzert der Welt, von die Ärzte (aus Berlin aus Berlin) in der Wiener Stadthalle.
Anfahrt war ÖBB-haft teuer. Danach grasten wir die Mariahilferstraße ab, einfach weil uns langweilig war. Nachdem wir uns noch einmal bei einem Onkel von mir stärkten, ging es mit der U-Bahn zur Stadthalle, die bereits ziemlich voll war. Einlass war um 19:30, jedoch kamen wir 10 Minuten verspätet an. In den Wavebreaker kamen wir deshalb nicht (kann es sein das es VIP-Karten dafür gibt?). Jedoch stellten wir erfreut fest, dass die Vorband bereits um 8 Uhr fertig abgebaut hatte und wir so nicht mehr länger auf die Ärzte warten mussten.

Der Auftritt begann mit einem trollenden Ansager und 3 Liedern des neuen Albums, die live zwar besser als auf dem Album sind, aber teilweise halt nur naja. Es folgte ein 3stündiges ärztehaftes Ärztekonzert bei dem wir uns Reihe um Reihe nach vorne moshten, bis wir schließlich sogar schon am Wavebreaker waren. Das Liederrepertoire reichte von teils wirklich alten (z.B. Popstar) bis hin zu den vom neuen Album.
Die Temperatur betrug unübertrieben in etwa 40° C was teilweise am Wetter aber auch an der Stimmung lag. Neben einem Tour-T-Shirt habe ich noch 3 Ärzte-Becher mit nach Hause genommen. Mein Fazit: Immer wieder, sei es noch so teuer!

Später waren wir dann noch mit einem Schulfreund fort, nämlich bei den Bars am Donaukanal. Nach einem Bier auf einem riesigen Betonklotz mitten im Wasser (ja, die Beschreibung stimmt komischerweise) wollten wir uns um 2 Uhr schließlich in die Wohnung meines Onkels begeben, jedoch stießen wir noch auf ein paar seltsame Gestalten. Zuerst war da ein Obdachloser mit einem Tennisschläger in der Hand und einem Handy auf den Kopf gebunden, der sich zum Takt im Kreis drehte. Wenige Meter weiter haben ein paar geistig Angeschlagene der Freien Christen einen Bücherstand auf der Straße aufgebaut (um 2 Uhr morgens?) und dort Bücher verschenkt. Da ich anfangs den Hintergrund dieser Männlein nicht kannte wollte ich mir schon fast eines dieser Teile nehmen, allerdings klärte sich die Situation auf und schon bald begann eine spaßige Diskussion zwischen mir und einem freien Christ, wobei ich ihm zu erklären versuchte Herr der Ringe sein ein besserer Science-Fiction-Roman als die Bibel. Wie auch immer, eine Stunde später waren wir dann auch im Bett, am nächsten Tag gings dann problemlos heim.

Dienstag, 12. Juni 2012

Nova 2012 - Zusammenfassung

Mein Bericht über das Nova Rock wird heuer etwas kürzer ausfallen als letztes Jahr, da ich grundlegende Sachen einfach mal links liegen lasse.
Anreise
Am Donnerstag um halb 7 fuhr unser Zug vom Freistädter Bahnhof aus Richtung Linz, wo wir uns noch mit einigen Klassenkameraden trafen. Anders als letzes Jahr hatten wir heuer Sitzplätze, sogar einen ganzen Abteil, da wir heuer die ÖBB-Reservierung in Anspruch nahmen (=Wenn schon im Dreck zelten müssen, dann wenigstens komfortabel reisen). Bis auf die Tatsache das 2 Leute aus unserer Gruppe ihr Novaticket vergessen oder verloren hatten verging die Fahrt ziemlich Zwischenfalllos.
Das Anstellen vor der Bänderausgabe erweiste sich im Vergleich zum letzten Jahr als mühevolle Zeitaufwengung bei der wir geschätzte 2 Stunden von der Sonne gegrillt wurden. Danach noch schnell das Zelt direkt vor der Red Stage aufgebaut und schon konnte enspannt werden. Nämlich mit Bier, deren Anzahl ich mir professionell mit Edding am Unterarm notierte (15 Liter in 2 Tagen).

Wetter
Die ersten zwei Tage heizte die Sonne noch kräftig herunter, am Freitag abend jedoch gab es Gewitterwarnung (dank der auch Bands abgesagt/verschoben wurden), und der bis zu 85 km/h schnelle Sturm fegte uns 2 Zelte weg. Trotzdem fand irgendwie jeder irgendwoanders Unterkunft.
Seitan war es durchgehend bewölkt und hin und wieder tröpfelte es etwas.
Bands
Am Tag der Anreise spielte offiziell nur im Red Bull Brandwagen 3 Feet Smaller, die ich mir kurz aus der Distanz ansah.
Freitags hörte ich mir The Baseballs (mit einem genialen Auftritt und noch genialeren Klavier-Soli) und The Offspring an.
Samstag Abend war mit Kasabian, Cypress Hill und Billy Talent noch ein musikalischer Höhepunkt.
Da wir (aufgrund des Wetters) schon am Sonntag in der Früh fuhren, konnte ich leider Russkaja und Metallica nicht mehr sehen, was im Nachhinein ziemlich schade ist.

Kritik/Fazit
Für nächstes Jahr warte ich noch das Line-Up ab (natürlich), aber ich tendiere immer mehr dazu, mir ein Festival zu suchen das nicht eine einzige Wasserstelle für 120.000 Menschen besitzt. Was auch stört ist der burgenländische Boden, der bei Sonnenschein einfach eine riesige Staubwüste und bei Regen ein riesiges Schlammfeld darstellt, in dem Steine sind die aussehen wir Kartoffeln und keinen Haring in die Erde lassen.

Montag, 4. Juni 2012

Warum nur?

Wieso musste er so früh von uns gehen. Der russische Ausnahmekünstler, Eduard Khill, besser bekannt als der Trololo-Mann ist heute infolge eines Schlaganfalls im 77. Lebensjahr verstorben. Der Kreml trauert, Russland trauert, ja die ganze Welt (bis auf die USA) trauert.
Als Tribut noch einmal den legendären Trololo-Song. Ach was waren das noch für Zeiten, als die russischen Zaren auf ihren Kriegsdrachen in den Kampf flogen...

NOVA-Vorfreude...

Das Nova steht vor der Tür und aus diesem freudigem Anlass melde auch ich mich einmal wieder zu Wort.
Und mitgebracht habe ich euch, wie eigentlich fast immer, etwas Musik. Dies hier ist die neue Single von Billy Talent und zeitgleich das erste Lied von ihrem neuen Album. Ich persönlich bin ja gespannt ob wir davon am kommenden Samstag schon was zu hören bekommen.

Sonntag, 3. Juni 2012

Ein kluger Mann hat einmal gesagt... /Zitatestunde

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
-Albert Einstein 

Was für'n kluger Mensch.
Ein weiterer kluger Mensch sagte einst:

Vor dem Nova Rock, ernähr dich von Soletti und Cola und du kannst dir viel von Dixiklos verursachten Brechreiz sparen.

-Dr. Manhattan

Samstag, 26. Mai 2012

Sí sí, Mistah. Èl timetable!

Wer aus dieser seltsamen Überschrift einen Sinn erkennt hat schon einmal die erste Hürde geschafft, für die anderen: der Timetable des Novarock ist endlich da. Das heißt jetzt schon kann man sagen, wann man im Zelt vor sich hinvegetiert und wann man mit centimeterdicken Staubschichten vor der Bühne auf und ab hüpft.

Hier ein Link.

Überraschenderweise sind anders als letztes Jahr die (meiner subjektiven Meinung nach) schlechteren Bands auf der Red Stage, anders als letztes Jahr. Dafür beginnt auf der Blue Stage am Freitag das Festival schon einmal mit den Baseballs, The Offspring und Rise Against. Das heißt von 18:00 - 22:30  lang mehr oder weniger pausenloses auf und ab Gespringe.

Am Samstag Abend ein ähnliches Bild: Kasabian, Cypress Hill, Billy Talent und die Toten Hosen von 18:20 - 01:20 (7 Stunden!).


Sonntags gehts etwas gemütlicher zu, da sind irgendwann mal auf der Red Stage Russkaja, später einmal The Bosshoss und spät nachts dann Metallica.

Fazit: Keine Verschnaufpause, dafür spielen anders als letztes Jahr keine guten Bands gleichzeitig.

The Police - Walking on the Moon

Und weiter gehts mit guter Musik. Unbedingt anhören.

Donnerstag, 24. Mai 2012

Achgottchen!


Während die Aufbauorganisation die Gliederung eines Unternehmens in

ü  horizontaler (Abteilungen) und
ü  vertikaler Hinsicht (als das System der Überordnung und Unterstellung)

zeigt, ....
... beschreibt die Ablauforganisation

ü  eine bestimmte Aufgabe,
ü  wie sie von den Mitarbeitern (unter Einsatz der Sachmittel)
ü  in Raum und Zeit

wahrgenommen werden.

Verständlich und schülergerecht erklärt.

Montag, 21. Mai 2012

Emanzipati-was?

Wenn ich nicht einen so toleranten Humor hätte...

Sonntag, 20. Mai 2012

Dire Straits - Money for Nothing

Habe nur eine Frage: Warum kommt heute eigentlich (beinahe) niemand mehr auf die Idee Musik zu machen? (Ich meine echte Musik, mit Instrumenten gespielt und ohne *UFZG UFZG*-"Party"-Beat).

Samstag, 19. Mai 2012

*dahingrill*

Bei diesem strahlenden Sonnenschein bleibt einem leider nichts anderes übrig als ein hübsches Lagerfeuer bei Käsekrainern (falls die jetzt noch so heißen dürfen) und Bier. Das ganze auch noch auf einem hübschen Bergchen mit wunderbarer Panoramaaussicht, und schon hat man einen klischeehaften Campingtag vor sich. Na Mahlzeit!

Freitag, 11. Mai 2012

The Who - My Wife

Ein Klassiker.

Montag, 7. Mai 2012

Netter Fisch!

"Gollum wins a Award" heißt dieses hübsche Video. Ist echt genial. Wer ungebildet genug ist um Gollum nicht zu kennen: Hierbei handelt es sich um ein schizophrenes Wesen aus der "Herr der Ringe"


Samstag, 5. Mai 2012

Tagesneuigkeiten die Fünfte

Wahlen             In Frankreich stehen die lang ersehnten Wahlen an. Zurzeit regierende Gartenzwerge/Präsidenten namens Sarkozy stehen glücklicherweise laut Umfragewerten hinter dem Sozialdemokraten Hollande. Hoffen wir nur das die Wähler sich nicht im letzten Moment umentscheiden, oder wollt ihr solche Bilder noch öfter zu Gesicht bekommen?

Kreuzschiff       Die vor mehreren Wochen (oder sind es schon Monate?) auf Grund gelaufene Costa Concordia wird durch die Costa Crociere ersetzt. Dieses neue Kreuzschiff lief heute von Venedig aus und macht sich nun auf den Weg um einen eigenen Felsen zu finden den sie dann streifen kann. Das Wrack der Concordia soll demnächst geborgen und abgetragen werden, was für den Tourismus in diesem Gebiet sicher Nachteile haben wird.

Krawalle         Auch in Griechenland stehen die Wahlen bevor, die jedoch noch immer von Unruhen überschattet werden. Die zwei Großparteien werden wahrscheinlich Umfragen nach einen großen Stimmeneinbruch erleiden.

Uninteressant       Laut Online-Schlagzeile des Kuriers ist "Rapper Sido ist wieder Single". Nur stellt sich die Frage, wen zum Teufel das interessieren sollte. Ebenfalls: "Stars im Alltag- Grüezi Michelle" fällt einem sofort ins Auge. Wie bin ich nur auf diese Seite gekommen?

Donnerstag, 3. Mai 2012

Und Google archiviert...

Wer sich wundert warum beim Seitenaufruf nur 3 Posts (mit diesem hier) zu sehen sind, dem solle ich verlautbaren, dass Google anscheinend seine jährliche Archivierung durchgeführt hat. Benachrichtigt wurde ich zwar nicht, jedoch kann man unter "Ältere Posts" oder unter den Kategorien die anderen Beiträge jederzeit nachlesen.
Nur so zur Information...

Mittwoch, 2. Mai 2012

I gonna kill you with my Gang!

Letztes Wochenende von Donnerstag bis Sonntag verbrachte ich im Rahmen eines Musikerausfluges in der Südkroatischen Stadt Split. Dort nahmen wir am Mitteleuropäischen Blasmusikfestival teil.

Der "wilde Ritt" begann um 3:30 Uhr morgens, daraufhin folgte stundeslangen dahinvegetieren im Halbschlaf, um 5 dann das erste Bier, und monotones dahinfahren auf Autobahnen. Mehrere Stunden und viele Biere später kamen wir endlich an der Grenze von Slowenien und Kroatien an, sprich wir verließen die EU. Bei der Einreise gab es Schwierigkeiten, jedoch konnten wir gewisse Problemchen mit einem Sechsertragerl Freistädter Bier an die Grenzbeamten aus der Welt schaffen.
Das Mittagessen an einer kroatischen Tankstelle fiel spärlich aus, nämlich lauwarmes Schnitzel mit übergewichtigen Pommes. Nach über 13 Stunden Fahrt kamen wir dann endlich in der Split-Bucht an, wo unser Hotel stand.
Wir waren in der Stadt Trogir einquartiert, welche 30 km von der 250.000 Einwohner Stadt Split entfernt ist. Das Hotel liegt direkt am Meer, welches leider durch Seeigel und Betonstrände nicht gerade sehr einladend ist. Die *** Zimmer waren leider nicht einen Stern wert, weder beim "Essen" noch bei den "Zimmern", aber das war mir persönlich relativ egal. Der Tag wurde mit noch mehr Bier abgeschlossen.
Am nächsten Tag hatten nahmen wir an einer Stadtführung teil, später folgte die Konzertwertung, bei der wir relativ gut abschnitten. Der Abend wiederum war großteils von Bier geprägt, nämlich hauptsächlich vom kroatischen Karlovačko, welches wir in der hoteleigenen Disko konsumierten.
Am folgenden Tag fand ein Gesamtspiel mit Katerstimmung und ein von uns gespieltes Frühshoppen direkt an der Promenade von Split statt, das alles in Uniform bei 40° C. Danach gabs das erste gute Essen in Kroatien, nämlich in einer genialen Pizzaria. Beim darauffolgenden durch die Stadt Schlendern bekam ich noch eine Morddrohung: Als ich nach einem Kuna gefragt wurde und verneinte, brüllte mir ein bärtiger unseriöser Mann ins Gesicht: "FUUUUCK! I gonna kill you with my gang" was mich sehr amüsierte.

Die restliche Zeit wurde noch gechillt, Karlovačko getrunken, und vom Zimmerbalkon in die Mediterrane Landschaft geglotzt, bevor am Sonntag morgen der anstrengende Rückweg angetreten wurde. Fazit: Heiß, Anstrengend, aber schööööööön.

Dienstag, 24. April 2012

Die etwas anderen Spartaner...

Wie doch die Zeit vergeht. Es kommt mir vor als wäre es gestern gewesen, dass ich zusammen mit meinem Cousin vor da Xbox saß und Halo zockte. Aber mittlerweile sind seitdem 8 Jahre vergangen und Halo hat vor rund einem halben Jahr sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert und aus diesem freudigen Anlass gibts hier einen kleinen Ehrungspost.