Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Mittwoch, 29. Juni 2011

Das nächste Atomunglück?

In Los Alamos (New Mexico, USA) wütet seit längerer Zeit bereits ein Buschfeuer. Dieses hat sich in den letzten Tagen bis zum Gelände eines Atomlabores weiterverbreitet. In diesem werden mehrere tausend Atommüllbehälter aufbewahrt (mehr als 30.000 Fässer mit über 200 Litern plutoniumbelastetem Müll aus der Zeit des Kalten Krieges). Ein Teilstück des Atom-Geländes stand sogar schon in Flammen, konnte jedoch wieder gelöscht werden.  Rund 12.000 Bürger mussten bereits evakuiert werden, da man befürchtet, durch Rauchwolken könne die Radioaktivität in die Atmosphäre gebracht werden. Jedoch versucht die Regierung zu beruhigen, dass die Fässer in denen der Müll lagert so konstruiert wurden, schlimmerern Feuern standzuhalten.
Im Vordergrund das Atomforschungslabor, dahinter das Buschfeuer.
Und noch immer gibt es Länder die nicht an einen Atomausstieg denken wollen...

Keine Kommentare:

suchen Sie etwas?