Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Samstag, 21. Mai 2011

Welcher Weltuntergang war heute noch gleich?

Falls ich noch in der komplett verwüsteten und toten Welt jemanden erreiche, nur fürs Protokoll:

Heute geht die Erde unter. So ein geistig ziemlich angeschlagener Typ in den USA, Harold Camping, dem anscheinend aber ziemlich viele Menschen glauben. Dieser Typ hat den Weltuntergang auch schon einmal auf 1994 prognostiziert. Und eben auf heute wieder. Angeblich soll um 18:00 Uhr in Neuseeland (was es schon ist, und die Erde steht merkwürdigerweise still!) ein gigantisches Erdbeben beginnen, das 50 Tage dauert und alles Leben auf der Erde auslöschen soll. Dieses Ergebnis hat er aus der Bibel herauslesen können. Das ist doch mal eine Gabe! Aber wie erklärt er seine Interpretation, ich bediene mich einfach einer fremden Erklärung:
Die Zahl 5 bedeutet laut Camping "Sühne", 10 ist die "Vollständigkeit" und 17 steht für "Himmel". Warum das so sein soll, weiß wohl nur Camping. Aber egal - Jesus jedenfalls soll am 1. April des Jahres 33 gestorben sein. Zählt man die Jahre bis zum 1. April 2011, dann sind das genau 1978. Jetzt multipliziert Camping 1978 mit 365.2422. Warum? Weil 365.2422 laut Camping die Anzahl der Tage in einem tropischen Jahr ist; das ist der Zeitraum zwischen zwei Frühlingstagundnachtgleichen. Ok, das stimmt nicht ganz, der korrekt Wert beträgt 365.24219052 Tage (bzw. 365 Tage, 5 Stunden, 48 Minuten, 45,261 Sekunden). Jedenfalls ergibt 1978 x 365.2422 dann die Zahl 722449 (wenn man die Nachkommastellen vernächlässigt). Vom ersten April bis zum 21. Mai sind es 51 Tage. Addiert man 51 zu 722449, dann gibt das 722500. Außerdem ist (5 x 10 x 17) x (5 x 10 x17) ebenfalls gleich 722500. Oder, wie Camping es sagt: "Sühne mal Vollständigkeit mal Himmel zum Quadrat". Er sagt weiter:
"Fünf mal Zehn mal 17 erzählt eine Geschichte. Es ist die Geschichte der Zeit als Christus für unsere Sünden starb bis zu unserer kompletten Erlösung. Ich sagen ihnen, ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich das entdeckte."
 Es war sehr schön euch gekannt zu haben. Schluchz... Ich werde mich irgendwo vergraben und auf mein bitteres Ende warten. Aber ist das nicht erst 2012? Bei so vielen Weltuntergängen schmerzt mir der Schädel.

Ein paar Atheisten haben sich diesen Blödsinn zu Nutze gemacht und bieten den "erlösten" Christen für 135 Dollar an, auf ihre Haustiere aufzupassen, nachdem diese von Gott in den Himmel geholt wurden.

Keine Kommentare:

suchen Sie etwas?