Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Dienstag, 8. März 2011

"Der Verborgene Garten" von Kate Morton

Im Deutschunterricht haben wir heuer leider für Referate/Buchvorstellungen Bücher zugeteilt bekommen. Wer mein erstes Buch kennen würde, würde das "leider" vestehen. Unter dem Namen "Höllenflirt" habe ich mir von Anfang an nichts erwarten können, aber das zweite Buch, wie oben im Titel benannt, ist so gut, dass ich sogar etwas darüber schreibe.


Es ist von einer ziemlich jungen, aber dennoch erfolgreichen australischen Autorin, von Kate Morton. Das Buch hat 700 Seiten und handelt von der Suche einer alten Frau nach ihren richtigen Eltern, dann handelt sie wieder von deren Enkelin, die herausfinden will, was ihre Großmutter herausgefunden hat, und dann wieder von einem Waisenkind im Jahr 1900, das in London lebt.
Was sich verwirrend anhorcht, findet jedoch im Laufe des Buches gut zueinander und vermittelt eine zwar eindeutig an Leserinnen gewendete, aber dennoch spannende Geschichte, bei der man schlussendlich wirklich mit der Überlegung zu kämpfen hat, ob man nicht doch ein paar Taschentücher hervorholen soll, um sich bei diesem herzzerreißenden Familiendrama die Träne vom Auge wischen zu können.Nein, Scherz beiseite, das Buch hat mir wirklich gefallen.
Wer es haben will, einfach mich kontaktieren.

Schön langsam wird mein Blog ja zu einem wahren intelektuellen Treffpunkt! Das darf nicht geschehen!

Zitat: "Ich musste raus aus den nassen Sachen und rein in einen trockenen Martini!- *schnöseliges Lachen* Er ist der geistreichste Spaßmacher der Saison"

Keine Kommentare:

suchen Sie etwas?